Aktuelles

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass in meinem Arbeitsfeld für den Themenbereich Coaching, Supervision, Beratung und Mediation ein geschützter und vertrauensvoller Rahmen unabdingbare Voraussetzung ist. Diese Aufträge sind nicht öffentlich und daher in der o.a. Auflistung nicht mit konkreten Daten verzeichnet. In diesen Bereichen ist darüberhinaus ausnahmslos keine Hospitation möglich.

Bitte nehmen Sie  bei den kostenfreien Veranstaltungen in jedem Falle vorher und frühzeitig Kontakt per Mail mit mir auf (möglich über das Kontaktformular). Dann dürfte einer Teilnahme nichts im Wege stehen.

Ich freue mich auf Interessierte!

1.8.2023 Teambuilding für ein neu zusammengestelltes Team einer Stadtverwaltung

3.8.2023 Gewaltfreie Kommunikation (GFK) im Team - Arbeitsgruppe in Münster

7.-9.8.2023 Teams leiten - ein Fortbildungsangebot des LWL im Johanniter-Gästehaus in Münster

Um große und kleine Teams leiten zu können, bedarf es wichtiger sozialer Kompetenzen und theoretischer Grundlagen. Auch die Auseinandersetzung mit persönlichen Erfahrungen unterschiedlicher Leitungsstile sind notwendig und hilfreich. 

Diese Fortbildung wird am 4.-6.12.2023 sowie am 19.-21.2.2024 nochmals angeboten.

Auskunft zu Inhalten: Frau Jutta Möllers, Tel.: 0251-5914561

14./15.8.2023 Grundlagen der Mediation - Fortbildung des LWL

In konflikthaften Situationen fachgerecht reagieren und professionell moderieren zu können, selbst wenn Sie selber in den Konflikt involviert sind,  ist eine wichtige Kompetenz in der Sozialen Arbeit. Dies zu lernen bildet den Schwerpunkt dieser praxisorientierten Fortbildung. Die zweitägige Fortbildung wird vom LWL in der Landvolkshochschule "Schorlemer Alst" in Freckenhorst angeboten. 

Diese Fortbildung ist ausgebucht. Die nächste FB zu diesem Thema findet vom 22.-23.8.2024 statt.

Auskunft erteilt: LWL, Frau Jutta Möllers, Tel.: 0251-5914561

16.8.2023 Konfliktmoderation in einer Behörde im Ruhrgebiet

17.8.2023 1. Ausbildungsblock des Taff-Projektes in Oer-Erkenschwick

siehe ausführliche Beschreibung unter 7.6.2023

18.8.2023 "Stress" - Fortbildung für Azubis und Studierende eines europaweit arbeitenden Unternehmens

An dem o.a. Termin biete ich für MitarbeiterInnen eines Unternehmens mit Sitz in Münster jeweils einen Tagesworkshop an, in dem es darum geht, Stress zu verstehen, der uns krank macht und Strategien zur Stressprävention zu entwickeln. Auch die Themen "Zeitmanagement",  "Selbstmanagement", "Grenzen setzen" und "Konfliktmanagement" werden einen angemessenen Raum bekommen.

Ich arbeite methodenvielfältig, persönlich und sehr facettenreich.

Dieses Konzept ist auf andere Unternehmen, Teams, Vereine etc. übertragbar. Termine sind ab Frühjahr 2024 möglich.

21./22.8.2023 Schülercoach-Ausbildung für eine Realschule, Schloss Wiedenbrück

Seit 2016 bildet eine Realschule in Ostwestfalen ältere SchülerInnen zu Schülercoaches aus. Eine Schwerpunktaufgabe dieser SchülerInnen ist es, für die jüngeren Klassen PatInnen, StreitschlichterInnen und Vertraute zu sein. Außerdem hospitieren sie bei einem Zivilcourage-Training aller 5. Klassen. Frühes zivilcouragiertes Verhalten und soziales Miteinander sind wichtige Grundpfeiler einer Schule, in der sich alle Menschen wohlfühlen können. In diesem Sinne sind auch LehrerInnen zu MultiplikatorInnen ausgebildet worden.

Dieses Konzept ist für alle weiterführenden Schulen geeignet und ab Sommer 2024 umsetzbar.

23.8.2023 Krisenintervention (Einzel) in einer Behörde im Münsterland

23.8.2023 LehrerInnengesundheit: 2. Block des AGIL-Projektes in Kooperation mit der TK für interessierte KollegInnen einer Grundschule in Münster

28.8.2023 "Stress" - Fortbildung für Azubis und Studierende eines europaweit arbeitenden Unternehmens

An dem o.a. Termin biete ich für MitarbeiterInnen eines Unternehmens mit Sitz in Münster jeweils einen Tagesworkshop an, in dem es darum geht, Stress zu verstehen, der uns krank macht und Strategien zur Stressprävention zu entwickeln. Auch die Themen "Zeitmanagement",  "Selbstmanagement", "Grenzen setzen" und "Konfliktmanagement" werden einen angemessenen Raum bekommen.

Ich arbeite methodenvielfältig, persönlich und sehr facettenreich.

Dieses Konzept ist auf andere Unternehmen, Teams, Vereine etc. übertragbar. Termine sind ab Frühjahr 2024 möglich.

30.8.2023 Eltern-/LehrerInnen-Fortbildung zum Taff-Projekt

An diesem Abend sind alle Eltern und LehrerInnen sowie OGT-MitarbeiterInnen der Schule zu einer Fortbildung zum Thema "Sozialkompetenz der SchülerInnen im Schulalltag, konstruktive Streitkultur und Einführung der Taff-Teamer in die Schulkultur" eingeladen.

Sehr gerne können auch Interessierte an diesem Abend teilnehmen. Bitte nehmen Sie per Mail Kontakt zu mir auf, dann gebe ich Ihnen die Adresse des Veranstaltungsortes.

31.8.2023 3. Ausbildungsblock des Taff-Projektes in Oer-Erkenschwick

31.8.2023 Fortbildung für alle pädagogisch Tätigen der Schule zum Taff-Projekt

Zusätzlich zu dem Eltern-/LehrerInnenabend am 30.8.2023 erhalten alle PädagogInnen der Schule eine Fortbildung im Nachmittagsbereich, bei der es sehr konkret um die inhaltliche Ausgestaltung der Projektwoche zum Sozialen Miteinander (vom 22. - 28.9.2023) geht.

Wenn Sie nähere Informationen zum Taff-Projekt wünschen, siehe 7.6.2023.

6.9.2023 Elternabend zum Taki-Projekt in Drensteinfurt

An diesem Abend gebe ich zusammen mit zwei KollegInnen einen Elternabend an einer Grundschule in Drensteinfurt zum Projekt „Taki macht`s klar!“ (Hier lernen die Kinder nach dem Modell des Inneren Teams von Professor Friedemann Schulz von Thun einen gesunderhaltenden Umgang mit angstauslösenden und stresserzeugenden Situationen). Zum Projekt gehören der Elternabend, eine LehrerInnen-Fortbildung und Theateraufführungen sowie Reflexionsvormittage für alle Kinder.
(Ausführliches siehe unter 'Schulen'.) Interessierte sind zum Elternabend herzlich willkommen!

7.9.2023 4. Ausbildungsblock des Taff-Projektes in Oer-Erkenschwick

12.9.2023 5. Ausbildungsblock des Taff-Projektes in Oer-Erkenschwick

13.9.2023 LehrerInnengesundheit: 3. Block des AGIL-Projektes in Kooperation mit der TK für interessierte KollegInnen einer Grundschule in Münster

14./15.9.2023 Aufführungen von "Taki macht's klar!" in Drensteinfurt

Hier finden in  einer Grundschule in Drensteinfurt im Vormittagsbereich Aufführungen von "Taki macht's klar!" statt (nähere Projektbeschreibung: siehe Schulen). Zu diesem Projekt gehört ein Reflexionsvormittag für die Kinder am 21.9.2023.

In Ausnahmefällen ist es möglich, dass Personen, die nicht zur Schule gehören, zuschauen können. Interessierte bitte unbedingt vorher Kontakt zu mir aufnehmen.

18./19.9.2023 Gesundbleiben im LehrerInnenberuf - FB der Unfallkasse NRW, Mercure-Hotel in Hamm

Wie können wir selbstwirksam die eigene Gesundheit erhalten, obwohl (!) wir als LehrerInnen arbeiten? In dieser Fortbildung geht es um Konflikt- und Stressmanagement/Stressreduktion. Life-Work-Balance, Sensibilisierung für Warnzeichen einer drohenden langfristigen Erschöpfung, persönliche Resilienzfaktoren, Zeitmanagement und Übungen zum Thema Grenzen (setzen) runden die wichtigen Unterthemen ab. Die teilnehmenden LehrerInnen und SozialpädagogInnen erhalten viele Methodenvorschläge und Übungsanregungen, die sie in der eigenen Schule als Multiplikatoren im eigenen Kollegium anwenden können.

Diese Fortbildung, die von der Unfallkasse NRW für LehrerInnen aller Schulformen angeboten wird, wird sehr handlungsorientiert und methodenvielfältig durchgeführt.

Diese Fortbildung ist ausgebucht. Sie wird von der Unfallkasse regelmäßig, im nächsten Jahr am 19./20.3.2024 in Münster sowie am 27./28.11.2024 in Hamm durchgeführt.

22. - 28.9.2023 Abschluss-Projektwoche zum Sozialen Miteinander im Rahmen der Taff-Ausbildung

Hier findet zum Abschluss der Ausbildung, die maßgeblich durch die Techniker Krankenkasse bezuschusst worden ist, die "Taff"-Projektwoche in der Schule statt, bei der alle SchülerInnen über unterschiedliche Aktionen und Methoden eingebunden sind (22. - 28.9.2023). Nach Absprache können VertreterInnen interessierter Schulen am 28.9.2023 zur Abschlussveranstaltung in die Schule kommen.)

22.9.2023: Musik-Theaterstück "Die Farbenkinder" für die 1. und 2. Klassen.

25.9.2023: "Mut und Miteinander"- Deeskalationstraining für die 3. und 4. Klassen.

26.9.2023: Kooperative Spiele in allen Klassen.

27.9.2023: Vorstellung der Streitschlichtung in allen Klassen.

28.9.2023: Großes Abschluss- Muskikfest mit den Eltern und der gesamten Schule.

5.10.2023 Supervision als Teamtag für eine Caritas-Abteilung in Billerbeck

Supervision kann auch mit einem anderen Zeitkonzept viel Sinn machen. Statt regelmäßige 2-3 stündige Treffen sind auch ganze Tage in größeren Abständen möglich.

9.10.2023 Teamtag für eine Kita - kommunikation und Konflikte, im Münsterland

11.10.2023 Ganztägiges Coaching verschiedener Abteilungen eines Jugendamtes im Ruhrgebiet

13.10.2023 LehrerInnen-Fortbildung zum Taki-Projekt in Coesfeld

In dem Projekt lernen Kinder nach dem Modell des Inneren Teams von Professor Friedemann Schulz von Thun einen gesunderhaltenden Umgang mit angstauslösenden und stresserzeugenden Situationen.) Zum Projekt gehören ein  Elternabend (26.10.2023), Theaterstücke für alle Klassen (nur für die Kinder! 27.10.2023) , eine weitere LehrerInnenfortbildung, um die Nachhaltigkeit zu sichern (Termin noch offen) sowie ein Reflexionsvormittag für die Kinder aller Klassen (31.10.2023).


(Ausführliches siehe unter 'Schulen'.) Interessierte, die nicht der Schule angehören, können nur in Ausnahmefällen beim Theaterstück zusehen. Bitte unbedingt vorher Kontakt aufnehmen!

17.10.2023 Teambuilding in einem Jugendamt im Münsterland

Wenn ein neues Team in der sozialen Arbeit gut und effektiv zusammenarbeiten soll, ist es von großem Nutzen, zu Beginn einen Prozess einzuleiten, der dem Team ermöglicht sich kennenzulernen. Stärken und Kompetenzen jedes Einzelnen können auf diese Weise zum Vorteil aller eingebracht werden.

18.10.2023 LehrerInnengesundheit: 4. Block des AGIL-Projektes in Kooperation mit der TK für interessierte KollegInnen einer Grundschule in Münster

19.10.2023 Abschluss-Fortbildung der Schülercoaches im Schloss Wiedenbrück

Seit 2016 bildet eine Realschule in Ostwestfalen ältere SchülerInnen zu Schülercoaches aus. Eine Schwerpunktaufgabe dieser SchülerInnen ist es, für die jüngeren Klassen PatInnen, StreitschlichterInnen und Vertraute zu sein. Außerdem hospitieren sie bei einem Zivilcourage-Training aller 5. Klassen. Frühes zivilcouragiertes Verhalten und soziales Miteinander sind wichtige Grundpfeiler einer Schule, in der sich alle Menschen wohlfühlen können. In diesem Sinne sind auch LehrerInnen zu MultiplikatorInnen ausgebildet worden.

Dieses Konzept ist für alle weiterführenden Schulen geeignet und ab Sommer 2024 umsetzbar.

23.10.2023 Mediation für ein Team einer Sozialversicherung im Raum Münster

25.10.2023 "Atempause" - Fortbildung für eine Jugendamtsabteilung am Niederrhein

Die Ursachen der meisten schweren Krankheiten stehen in Verbindung mit beruflichem Dauerstress. Durch Bewusstheit und achtsamem Umgang mit uns selber und unserem Umfeld können wir Wege erarbeiten, die uns den Unterschied zwischen Herausforderung und Überforderung erfahrbar machen lassen. Die Themen "Nein-Sagen" und schwierige Gesprächsthemen reduzieren nachweislich beruflichen und privaten Stress und sind ebenfalls Inhalt der Fortbildung

Ich arbeite methodenvielfältig, persönlich und praxisorientiert.

26.10.2023 Elternabend zum Taki-Projekt an einer Grundschule in Coesfeld

An diesem Abend gebe ich zusammen mit zwei KollegInnen einen Elternabend an einer Grundschule in Coesfeld zum Projekt „Taki macht`s klar!“ (Hier lernen die Kinder nach dem Modell des Inneren Teams von Professor Friedemann Schulz von Thun einen gesunderhaltenden Umgang mit angstauslösenden und stresserzeugenden Situationen). Zum Projekt gehören der Elternabend, eine LehrerInnen-Fortbildung und Theateraufführungen sowie Reflexionsvormittage für alle Kinder.
(Ausführliches siehe unter 'Schulen'.) Interessierte sind zum Elternabend herzlich willkommen!

27.10.2023 Aufführungen von "Taki macht's klar!" in Coesfeld

Hier finden in  einer Grundschule in Coesfeld im Vormittagsbereich Aufführungen von "Taki macht's klar!" statt (nähere Projektbeschreibung: siehe Schulen). Zu diesem Projekt gehört ein Reflexionsvormittag für die Kinder am 31.10.2023.

In Ausnahmefällen ist es möglich, dass Personen, die nicht zur Schule gehören, zuschauen können. Interessierte bitte unbedingt vorher Kontakt zu mir aufnehmen.

31.10.2023 Reflexion für 110 SchülerInnen von "Taki macht's klar!" in Coesfeld

2.11.2023 Deeskalationstraining für MitarbeiterInnen der Stadt Rheine

MitarbeiterInnen im Öffentlichen Dienst mit Kundenkontakt sind leider mehr und mehr wachsender Gewalt ausgeliefert (Beleidigungen und Bedrohungen bis hin zu lebensbedrohlichen Übergriffen). In der Fortbildung wird der Schwerpunkt auf Deeskalation gesetzt. Ein kompetenter Umgang mit Sprache in Extremsituationen, Bewusstheit über Mimik, Gestik und Körperhaltung sowie angemessener Umgang mit Kritik und Beschwerden von aufgebrachten KundInnen soll thematisiert und eingeübt werden. Eine intensive und persönliche Auseinandersetzung erwartet die TeilnehmerInnen über eine methodenreiche und praxisorientierte Herangehensweise.

Diese Fortbildung ist ein internes Angebot der Stadt Rheine, kann jedoch in dieser oder ähnlicher Form ab 2024 von privaten oder öffentlichen Trägern oder anderen Gruppen/Teams angefragt werden.

8.11..2023 Coaching in einer Abteilung eines Jugendamtes im Ruhrgebiet

10.11.2023 Gewaltfreie Kommunikation (GFK) im Team - Arbeitsgruppe in Münster

14.11.2023 Teambuilding in einem Jugendamt im Münsterland

Wenn ein neues Team in der sozialen Arbeit gut und effektiv zusammenarbeiten soll, ist es von großem Nutzen, zu Beginn einen Prozess einzuleiten, der dem Team ermöglicht sich kennenzulernen. Stärken und Kompetenzen jedes Einzelnen können auf diese Weise zum Vorteil aller eingebracht werden.

22./23.11.2023 Sicherheit gewinnen in schwierigen Gesprächen mit KollegInnen, Eltern und Kita-Kindern - FB für Kita-LeiterInnen in Borghorst

Der Beruf der ErzieherIn stellt immer höhere Ansprüche an das Personal. Dazu gehören auch unbedingt Kompetenzen im Bereich der Kommunikation und der Konfliktbewältigung auf allen Ebenen. Besonders auf Leitungsebene ist es wichtig, in diesen Bereichen Vorbild zu sein.

Praxisorientiert und methodenreich wird an diesen Tagen mit den Fachkräften verschiedener Einrichtungen zu den o.a. Themen gearbeitet.

24.11.2023 Gewaltfreie Kommunikation (GFK) im Team - Arbeitsgruppe in Münster

27.11.2023 "Gesund bleiben in unserem Team" - FB für eine Förderschule im Sauerland

29.11.2023 Mobbing - Sensibilisierung für erste Anzeichen in der Kita. FB für Kita-Leitungen in Koop. mit der FBS Rheine

Wehret den Anfängen! Kinder haben ein Recht darauf, liebevoll zu sozialem Verhalten angeregt zu werden. Es ist erwiesen, dass es bei späteren Mobbing-Vorfällen in Grund- und Weiterführenden Schulen schon in der Kita erste Hinweise auf nicht angemesenes Sozialverhalten gegeben hat. So kommt den ErzieherInnen gerade in der Vorschulzeit eine sehr wichtige Aufgabe zu, die wichtige Weichen für die Zukunft stellen kann und viel unnötiges Leid auf allen Seiten erspart.

In dieser Fortbildung werden sowohl präventiv als auch sehr konkret bezüglich des Alltags der Kinder methodische Anregungen gegeben. Außerdem wird das Sozialverhalten der Erwachsenen untereinander thematisiert, denn schon C.G. Jung wusste, dass Kinder durch das erzogen werden, was man ihnen sagt, sondern durch das, was sie mit der (Erziehungs-) Person erleben.

30.11.2023 Mobbing - Sensibilisierung für erste Anzeichen in der Kita. FB für ErzieherInnen in Koop. mit der FBS Rheine

Wehret den Anfängen! Kinder haben ein Recht darauf, liebevoll zu sozialem Verhalten angeregt zu werden. Es ist erwiesen, dass es bei späteren Mobbing-Vorfällen in Grund- und Weiterführenden Schulen schon in der Kita erste Hinweise auf nicht angemesenes Sozialverhalten gegeben hat. So kommt den ErzieherInnen gerade in der Vorschulzeit eine sehr wichtige Aufgabe zu, die wichtige Weichen für die Zukunft stellen kann und viel unnötiges Leid auf allen Seiten erspart.

In dieser Fortbildung werden sowohl präventiv als auch sehr konkret bezüglich des Alltags der Kinder methodische Anregungen gegeben. Außerdem wird das Sozialverhalten der Erwachsenen untereinander thematisiert, denn schon C.G. Jung wusste, dass Kinder durch das erzogen werden, was man ihnen sagt, sondern durch das, was sie mit der (Erziehungs-) Person erleben.

4.-6.12.2023 Teams leiten - ein Fortbildungsangebot des LWL im Johanniter-Gästehaus in Münster

Um große und kleine Teams leiten zu können, bedarf es wichtiger sozialer Kompetenzen und theoretischer Grundlagen. Auch die Auseinandersetzung mit persönlichen Erfahrungen unterschiedlicher Leitungsstile sind notwendig und hilfreich. 

Diese Fortbildung wird vom 19.-21.2.2024 sowie vom 1.-3.7.2024 nochmals angeboten.

Auskunft zu Inhalten: Frau Jutta Möllers, Tel.: 0251-5914561

7.12.2023 Gewaltfreie Kommunikation (GFK) im Team - Arbeitsgruppe in Münster

8./9.12.2023 Gesund bleiben im Beruf der ErzieherIn - FB in einer Kita in Oelde

Seit langem schon sind ErzieherInnen sehr herausgefordert, was die tägliche Belastung auf vielen Ebenen betrifft. Durch Krankheit und Personalmangel entsteht fatalerweise häufig ein Dauerkrisenmoduns, der sich langfristig negativ auf die Gesundheit der Einzelnen in einem Team auswirkt. 

In dieser zweitägigen Fortbildung wird das Team für diese Prozesse sensibilisiert und es wird präventiv an gesunderhaltenden Lösungen gearbeitet.

12.12.2023 Abschluss einer mehrjährigen Supervision für ein ASD-Team im Münsterland

12.12.2023 Pädagogische Abschlussreflexion des Taki-Projektes in einer Grundschule in Coesfeld

13.12.2023 Ganztägige Beratung einer Abteilung eines Jugendamtes im Ruhrgebiet

14.12.2023 LehrerInnengesundheit: Abschluss-Block des AGIL-Projektes in Kooperation mit der TK für interessierte KollegInnen einer Grundschule in Münster

Alljährliche Auszeit ...

... Zeit ohne Verpflichtungen, zum Regenerieren, zum Innehalten und Reflektieren; Zeit für Ängste, Selbstkritik, Grübeln und Nörgeln. Das schenkt Raum für neue Ideen und Experimente, neue Konzepte und Projekte. Und durch diesen alljährlichen Zeitraum erhalte ich mir die Freude an meiner Arbeit mit Menschen und bleibe gerne "imkontakt".

5.2.2024 "Gesund bleiben im LehrerInnenberuf" - FB für ein Kollegium in Ibbenbüren

Wie können wir selbstwirksam die eigene Gesundheit erhalten, obwohl (!) wir als LehrerInnen arbeiten? In dieser Fortbildung geht es um Konflikt- und Stressmanagement/Stressreduktion. Life-Work-Balance, Sensibilisierung für Warnzeichen einer drohenden langfristigen Erschöpfung, persönliche Resilienzfaktoren, Zeitmanagement und Übungen zum Thema Grenzen (setzen) runden die wichtigen Unterthemen ab.

6./7.2.2024 Mobbing - Sensibilisierung für erste Anzeichen in der Kita. FB für ErzieherInnen in Koop. mit der FBS Rheine

Wehret den Anfängen! Kinder haben ein Recht darauf, liebevoll zu sozialem Verhalten angeregt zu werden. Es ist erwiesen, dass es bei späteren Mobbing-Vorfällen in Grund- und Weiterführenden Schulen schon in der Kita erste Hinweise auf nicht angemesenes Sozialverhalten gegeben hat. So kommt den ErzieherInnen gerade in der Vorschulzeit eine sehr wichtige Aufgabe zu, die wichtige Weichen für die Zukunft stellen kann und viel unnötiges Leid auf allen Seiten erspart.

In dieser Fortbildung werden sowohl präventiv als auch sehr konkret bezüglich des Alltags der Kinder methodische Anregungen gegeben. Außerdem wird das Sozialverhalten der Erwachsenen untereinander thematisiert, denn schon C.G. Jung wusste, dass Kinder durch das erzogen werden, was man ihnen sagt, sondern durch das, was sie mit der (Erziehungs-) Person erleben.

13./14.2.2024 "Schwierige Gespräche, Missverständnisse und andere Katastrophen" - Online-Fortbildung des Kolping-Bildungswerkes Coesfeld

Warum fällt es schwer, in manchen Gesprächen professionell und dabei authentisch zu bleiben? Hätte ich mein Anliegen anders vorbringen müssen? Gibt es vielleicht irgendein Missverständnis? Wie kann ich es in einer zukünftigen Situation anders gestalten?

An zwei Vormittagen werden konkrete praktische Übungen angeboten und mit theoretischen Grundlagen untermauert. Neue Strategien, Tipps und hilfreiches Werkzeug für persönlich schwierige Gesprächssituationen werden sowohl privat als auch beruflich die Sicherheit in problematischen Gesprächen erhöhen.

Bei großer Nachfrage wird ein zweiter Termin angeboten.

Anmeldungen unter: Frau Andrea Hilgert, Kolping-Bildungsstätte Coesfeld                    Tel.: 02541 - 803-120

15.2.2024 Ganztägige Beratung einer Abteilung eines Jugendamtes im Ruhrgebiet

16.2.2024 Berufliches Einzelcoaching in einem Jugendamt in NRW

19.-21.2.2024 Teams leiten - ein Fortbildungsangebot des LWL im Johanniter-Gästehaus in Münster

Um große und kleine Teams leiten zu können, bedarf es wichtiger sozialer Kompetenzen und theoretischer Grundlagen. Auch die Auseinandersetzung mit persönlichen Erfahrungen unterschiedlicher Leitungsstile sind notwendig und hilfreich. 

Diese Fortbildung wird vom 1.-3.7.2024 nochmals angeboten.

Auskunft zu Inhalten: Frau Jutta Möllers, Tel.: 0251-5914561

23.2.2024 Gewaltfreie Kommunikation (GFK) im Team - Arbeitsgruppe in Münster

26.2.2024 Mediation für ein Team einer Sozialversicherung im Raum Münster

28./29.2.2024 Schwierige Gespräche / Umgang mit Kunden - FB einer Stadtverwaltung in NRW

Diese zweitägige Inhouse-Fortbildung hat zum Ziel, MitarbeiterInnen einer städtischen Verwaltung Handwerkszeug für schwierige Gespräche zu vermitteln. Ebenso soll eine angemessene und konstruktive Reaktion auf Kundenbeschwerden jeder Art im Fokus stehen. Die Auseinandersetzung mit diesen wichtigen Themen wird persönlich, facetten- und methodenreich vermittelt.

Das Konzept dieser Fortbildung ist auf alle Berufsgruppen übertragbar und gehört zum Bereich der betrieblichen Gesundheitsbildung.

Neue Termine sind ab Sommer 2024 möglich. Eine frühzeitige Terminabsprache ist dringend notwendig!

1.3.2024 Aufführungen von "Taki macht's klar!" in Ibbenbüren

Hier finden in  einer Grundschule in Ibbenbüren im Vormittagsbereich Aufführungen von "Taki macht's klar!" statt (nähere Projektbeschreibung: siehe Schulen). Zu diesem Projekt gehört ein Reflexionsvormittag für die Kinder am 4.3.2024

In Ausnahmefällen ist es möglich, dass Personen, die nicht zur Schule gehören, zuschauen können. Interessierte bitte unbedingt vorher Kontakt zu mir aufnehmen.

8. u. 15.3.2024 Gewaltfreie Kommunikation (GFK) im Team - Arbeitsgruppe in Münster

11.3.2024 Elternabend zum Taki-Projekt in einer Grundschule in Dumte

An diesem Abend gebe ich zusammen mit zwei KollegInnen einen Elternabend an einer Grundschule in Dumte zum Projekt „Taki macht`s klar!“ (Hier lernen die Kinder nach dem Modell des Inneren Teams von Professor Friedemann Schulz von Thun einen gesunderhaltenden Umgang mit angstauslösenden und stresserzeugenden Situationen). Zum Projekt gehören der Elternabend, eine LehrerInnen-Fortbildung und Theateraufführungen sowie Reflexionsvormittage für alle Kinder.
(Ausführliches siehe unter 'Schulen'.) Interessierte sind zum Elternabend herzlich willkommen!

12.3.2024 Elternfortbildung im Rahmen des Taff-Projektes, Oer-Erkenschwick

Zum Abschluss des Taff-Projektes an der Albert-Schweitzer-Grundschule in Oer-Erkenschwick (siehe u.a. 22. - 28.10.2023) werden zwei Elternfortbildungen zum Thema "Konflikte in der Familie" für alle interessierten Eltern durchgeführt.

14.3.2024 Aufführungen von "Taki macht's klar!" in einer Grundschule in Nordwalde

Hier finden in einer Grundschule in Nordwalde im Vormittagsbereich Aufführungen von "Taki macht's klar!" statt (nähere Projektbeschreibung: siehe Schulen). Zu diesem Projekt gehört ein Reflexionsvormittag für die Kinder.

In Ausnahmefällen ist es möglich, dass Personen, die nicht zur Schule gehören, zuschauen können. Interessierte bitte unbedingt vorher Kontakt zu mir aufnehmen.

15.3.2024 Aufführungen von "Taki macht's klar!" in einer Grundschule in Dumte

Hier finden in einer Grundschule in Dumte im Vormittagsbereich Aufführungen von "Taki macht's klar!" statt (nähere Projektbeschreibung: siehe Schulen). Zu diesem Projekt gehört ein Reflexionsvormittag für die Kinder.

In Ausnahmefällen ist es möglich, dass Personen, die nicht zur Schule gehören, zuschauen können. Interessierte bitte unbedingt vorher Kontakt zu mir aufnehmen.

18./21.3.2024 "Zivilcourage - Wir mischen uns ein" - SchülerInnentraining

An einer Schule in Ostwestfalen, in der ich seit vielen Jahren mit den LehrerInnen, SchülerInnen und Eltern zu sozialen Themen arbeite, erhalten jedes Jahr alle SchülerInnen der 5. Klasse über 2,5 Stunden ein Zivilcourage-Training. Mit meinem Kollegen Lars Geisler, Deeskalationstrainer aus Osnabrück, arbeite ich mit interaktivem Forumtheater, vielen kindgerechten Materialien, Rollenspielen und Deeskalationsübungen. Dieses Training kann auch für andere Schulformen so oder in abgewandelter Form durchgeführt werden.

19./20.3.2024 Gesundbleiben im LehrerInnenberuf - FB der Unfallkasse NRW, Hotel am Wasserturm in Münster

Wie können wir selbstwirksam die eigene Gesundheit erhalten, obwohl (!) wir als LehrerInnen arbeiten? In dieser Fortbildung geht es um Konflikt- und Stressmanagement/Stressreduktion. Life-Work-Balance, Sensibilisierung für Warnzeichen einer drohenden langfristigen Erschöpfung, persönliche Resilienzfaktoren, Zeitmanagement und Übungen zum Thema Grenzen (setzen) runden die wichtigen Unterthemen ab. Die teilnehmenden LehrerInnen und SozialpädagogInnen erhalten viele Methodenvorschläge und Übungsanregungen, die sie in der eigenen Schule als Multiplikatoren im eigenen Kollegium anwenden können.

Diese Fortbildung, die von der Unfallkasse NRW für LehrerInnen aller Schulformen angeboten wird, wird sehr handlungsorientiert und methodenvielfältig durchgeführt.

Diese Fortbildung ist ausgebucht. Sie wird von der Unfallkasse regelmäßig, im diesem Jahr am 27./28.11.2024 in Hamm durchgeführt. In 2025 wird die Fortbildung erneut angeboten.

Informationen: Ralf Rooseboom, Unfallkasse NRW, Münster, Tel.: 0251-21023214

25.-27.3.2024 "Ich leite ein Team" - FB für eine Einrichtung der Kinder, Jugend und Eingliederungshilfe in Königswinter

Um große und kleine Teams leiten zu können, bedarf es wichtiger sozialer Kompetenzen und theoretischer Grundlagen. Auch die Auseinandersetzung mit persönlichen Erfahrungen unterschiedlicher Leitungsstile sind notwendig und hilfreich. 

Diese Fortbildung ist ausgebucht. Das Konzept kann so oder abgewandelt ab 2025 für andere Einrichtungen übernommen werden.

4. u. 12.4.2024 Gewaltfreie Kommunikation (GFK) im Team - Arbeitsgruppe in Münster

5.-7.4.2024 Traumatherapeutische Zusatzausbildung (IoPT)

Zur Zeit lasse ich mich bei Birgit Assel in einer speziellen Form der traumatherapeutischen Arbeit weiterbilden (nach Prof. Franz Ruppert). Es geht um das Konzept der Identitätsorientierten Psychotraumatherapie (IoPT).

Abgesehen davon, dass ich mich immer wieder brennend für die Erweiterung meiner Kompetenzen interessiere, stelle ich häufig fest, dass Vieles, was Menschen in meine Fortbildungen, Beratungen und Supervisionen führt, tiefere Ursachen hat. Die neuen Erkenntnisse dieser Weiterbildung sollen in angemessener Weise in meine Arbeit einfließen, so dass die Teilnehmenden davon profitieren können.

8.4.2024 "Gesund bleiben im LehrerInnenberuf" - FB für ein Grundschul-Kollegium in Duisburg

Wie können wir selbstwirksam die eigene Gesundheit erhalten, obwohl (!) wir als LehrerInnen arbeiten? In dieser Fortbildung geht es um Konflikt- und Stressmanagement/Stressreduktion. Life-Work-Balance, Sensibilisierung für Warnzeichen einer drohenden langfristigen Erschöpfung, persönliche Resilienzfaktoren, Zeitmanagement und Übungen zum Thema Grenzen (setzen) runden die wichtigen Unterthemen ab.


10.4.2024 "Taki macht's klar!" - Reflexionsvormittag in Dumte und Nordwalde

An diesem Tag finden in einer Grundschule in Dumte und einer Grundschule in Nordwalde im Vormittagsbereich die Reflexion von "Taki macht's klar!" statt (nähere Projektbeschreibung: siehe Schulen).

11.4.2024 Mediation eines Familienkonfliktes im Kreis Steinfurt

15./16.4.2024 Mobbing - Sensibilisierung für erste Anzeichen in der Kita. FB für ErzieherInnen in Koop. mit der FBS Rheine

Wehret den Anfängen! Kinder haben ein Recht darauf, liebevoll zu sozialem Verhalten angeregt zu werden. Es ist erwiesen, dass es bei späteren Mobbing-Vorfällen in Grund- und Weiterführenden Schulen schon in der Kita erste Hinweise auf nicht angemesenes Sozialverhalten gegeben hat. So kommt den ErzieherInnen gerade in der Vorschulzeit eine sehr wichtige Aufgabe zu, die wichtige Weichen für die Zukunft stellen kann und viel unnötiges Leid auf allen Seiten erspart.

In dieser Fortbildung werden sowohl präventiv als auch sehr konkret bezüglich des Alltags der Kinder methodische Anregungen gegeben. Außerdem wird das Sozialverhalten der Erwachsenen untereinander thematisiert, denn schon C.G. Jung wusste, dass Kinder durch das erzogen werden, was man ihnen sagt, sondern durch das, was sie mit der (Erziehungs-) Person erleben.

19./20.4.2024 Pädagogische Kita-Arbeit im Wandel. FB für ein Kita-Team in Kevelaer

Die Herausforderungen werden für Mitarbeitende in Kitas immer extremer. Personalengpässe, Berücksichtigung kultureller Unterschiede, deutlich mehr Kinder mit besonderem Förderbedarf, steigende Ansprüche der Eltern...

Wo sind unsere Werte, unsere Möglichkeiten und Grenzen? Wie möchten wir zukünftig arbeiten, ohne dabei auf Dauer unsere Freude an der Arbeit und unsere Gesundheit zu verlieren?

Ich arbeite methodenvielfältig, persönlich und unkonventionell. Dabei ist es mir wichtig, mich eng an den Bedürfnissen der Teilnehmenden zu orientieren.

Ab März 2025 ist die Durchführung dieser Fortbildung auch für andere Teams möglich.

23.4.2024 Berufliches Einzelcoaching in einem Jugendamt in NRW

24.4.2024 Ganztägige Beratung einer Abteilung eines Jugendamtes im Ruhrgebiet

26.4.2024 Gewaltfreie Kommunikation (GFK) im Team - Arbeitsgruppe in Münster

30.4.2024 Moderation eines Teamkonfliktes in einer sozialen Einrichtung in Osnabrück

3.-5.5.2024 Traumatherapeutische Zusatzausbildung (IoPT)

Zur Zeit lasse ich mich bei Birgit Assel in einer speziellen Form der traumatherapeutischen Arbeit weiterbilden (nach Prof. Franz Ruppert). Es geht um das Konzept der Identitätsorientierten Psychotraumatherapie (IoPT).

Abgesehen davon, dass ich mich immer wieder brennend für die Erweiterung meiner Kompetenzen interessiere, stelle ich häufig fest, dass Vieles, was Menschen in meine Fortbildungen, Beratungen und Supervisionen führt, tiefere Ursachen hat. Die neuen Erkenntnisse dieser Weiterbildung sollen in angemessener Weise in meine Arbeit einfließen, so dass die Teilnehmenden davon profitieren können.

7.5.2024 "Jetzt mach dir mal keinen Stress!" - FB für Azubis und dual Studierende für ein europaweit arbeitendes Unternehmen in Münster

An dem o.a. Termin biete ich für Azubis eines großen Unternehmens  einen Tagesworkshop an, in dem es darum geht, Stress zu verstehen, der uns krank macht und Strategien zur Stressprävention zu entwickeln. Auch die Themen "Zeitmanagement",  "Grenzen setzen" und "Konfliktmanagement" werden einen angemessenen Raum bekommen.

Ich arbeite methodenvielfältig, persönlich und sehr facettenreich.Diese Fortbildung wird in Kooperation mit der Techniker Krankenkasse angeboten.

Das Konzept ist auf andere Unternehmen, Teams, Vereine etc. übertragbar. Termine sind ab März 2025 möglich.

8.5.2024 "Atempause" - Berufliche Stressprävention Kolping-Bildungsstätte Coesfeld

Die Ursachen der meisten schweren Krankheiten stehen in Verbindung mit beruflichem Dauerstress. Durch Bewusstheit und achtsamem Umgang mit uns selber und unserem Umfeld können wir Wege erarbeiten, die uns den Unterschied zwischen Herausforderung und Überforderung erfahrbar machen lassen. Die Themen "Nein-Sagen" und schwierige Gesprächsthemen reduzieren nachweislich beruflichen und privaten Stress und sind ebenfalls Inhalt der Fortbildung

Ich arbeite methodenvielfältig, persönlich und praxisorientiert.

Diese Fortbildung wird über die Kolping-Bildungsstätte Coesfeld angeboten und kann auch für feste Teams angeboten werden.

 

13.5.2024 "Jetzt mach dir mal keinen Stress!" - FB für Azubis und dual Studierende für ein europaweit arbeitendes Unternehmen in Hagen

An dem o.a. Termin biete ich für Azubis eines großen Unternehmens  einen Tagesworkshop an, in dem es darum geht, Stress zu verstehen, der uns krank macht und Strategien zur Stressprävention zu entwickeln. Auch die Themen "Zeitmanagement",  "Grenzen setzen" und "Konfliktmanagement" werden einen angemessenen Raum bekommen.

Ich arbeite methodenvielfältig, persönlich und sehr facettenreich.Diese Fortbildung wird in Kooperation mit der Techniker Krankenkasse angeboten.

Das Konzept ist auf andere Unternehmen, Teams, Vereine etc. übertragbar. Termine sind ab März 2025 möglich.

14.5.2024 Teamtag für die MitarbeiterInnen eines Familienbüros im Ruhrgebiet

15.5. - 4.6.2024 Interne Weiterbildungszeit

5.6.2024 Gewaltfreie Kommunikation (GFK) im Team - Arbeitsgruppe in Münster

7.-9.6.2024 Traumatherapeutische Zusatzausbildung (IoPT)

Zur Zeit lasse ich mich bei Birgit Assel in einer speziellen Form der traumatherapeutischen Arbeit weiterbilden (nach Prof. Franz Ruppert). Es geht um das Konzept der Identitätsorientierten Psychotraumatherapie (IoPT).

Abgesehen davon, dass ich mich immer wieder brennend für die Erweiterung meiner Kompetenzen interessiere, stelle ich häufig fest, dass Vieles, was Menschen in meine Fortbildungen, Beratungen und Supervisionen führt, tiefere Ursachen hat. Die neuen Erkenntnisse dieser Weiterbildung sollen in angemessener Weise in meine Arbeit einfließen, so dass die Teilnehmenden davon profitieren können.

12.6.2024 Ganztägige Beratung/Supervision von zwei Abteilungen eines Jugendamtes im Ruhrgebiet

21.6.2024 Gewaltfreie Kommunikation (GFK) im Team - Arbeitsgruppe in Münster

20. und 24.6.2024 Mobbing - Sensibilisierung für erste Anzeichen in der Kita. FB für ErzieherInnen in Koop. mit der FBS Rheine

Wehret den Anfängen! Kinder haben ein Recht darauf, liebevoll zu sozialem Verhalten angeregt zu werden. Es ist erwiesen, dass es bei späteren Mobbing-Vorfällen in Grund- und Weiterführenden Schulen schon in der Kita erste Hinweise auf nicht angemesenes Sozialverhalten gegeben hat. So kommt den ErzieherInnen gerade in der Vorschulzeit eine sehr wichtige Aufgabe zu, die wichtige Weichen für die Zukunft stellen kann und viel unnötiges Leid auf allen Seiten erspart.

In dieser Fortbildung werden sowohl präventiv als auch sehr konkret bezüglich des Alltags der Kinder methodische Anregungen gegeben. Außerdem wird das Sozialverhalten der Erwachsenen untereinander thematisiert, denn schon C.G. Jung wusste, dass Kinder durch das erzogen werden, was man ihnen sagt, sondern durch das, was sie mit der (Erziehungs-) Person erleben.

26./27.6.2024 Sicherheit gewinnen in herausfordernden Gesprächen mit KollegInnen, Eltern und Kita-Kindern - FB für Kita-LeiterInnen in Borghorst

Der Beruf der ErzieherIn stellt immer höhere Ansprüche an das Personal. Dazu gehören auch unbedingt Kompetenzen im Bereich der Kommunikation und der Konfliktbewältigung auf allen Ebenen. Besonders auf Leitungsebene ist es wichtig, in diesen Bereichen Vorbild zu sein.

Praxisorientiert und methodenreich wird an diesen Tagen mit den Fachkräften verschiedener Einrichtungen zu den o.a. Themen gearbeitet.

1.-3.7.2024 Teams leiten - ein Fortbildungsangebot des LWL im Johanniter-Gästehaus in Münster

Um große und kleine Teams leiten zu können, bedarf es wichtiger sozialer Kompetenzen und theoretischer Grundlagen. Auch die Auseinandersetzung mit persönlichen Erfahrungen unterschiedlicher Leitungsstile sind notwendig und hilfreich. 

Diese Fortbildung wird vom 26.-28.2.2025 nochmals angeboten.

Auskunft zu Inhalten: Frau Beke Honermann, Tel.: 0251-5917421

5.7.2024 Gewaltfreie Kommunikation (GFK) im Team - Arbeitsgruppe in Münster